Der Verband – Gemeinsam für eine starke Presse in NRW

Der Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen e.V. vertritt die Interessen der Zeitungsverlage in Nordrhein-Westfalen. Der Verband zählt gegenwärtig 34 Mitgliedsunternehmen, die 40 Tageszeitungen mit digitalen und gedruckten Ausgaben sowie weitere digital-journalistische Angebote herausgeben.

Zu unseren Aufgaben gehört die Wahrung der unabhängigen demokratischen Presse und die Sicherung des fairen Wettbewerbs, die Vertretung ideeller und wirtschaftlicher Belange unserer Mitglieder gegenüber Politik, Staat und Gesellschaft sowie die fachliche Beratung der Mitgliedsunternehmen.

In zahlreichen Ausschüssen, Arbeitsgruppen, Initiativen und Kongressen bieten wir auf Bundes- und Landesebene unseren Mitgliedern Wissenstransfer und Austausch zu Themen, die die Branche bewegen.

Der Verband, der heute seinen Sitz in Düsseldorf hat, wurde am 17. März 1953 in Essen unter dem Namen „Verein Rheinisch-Westfälischer Zeitungsverleger e.V.“ gegründet. Er ist Mitglied im Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger.

ZVNRW auf dem Tag der Medienkompetenz

Am 28. September 2020 findet der Tag der Medienkompetenz des Landtages und der NRW-Landesregierung statt (hier geht es zum TdM). Erstmals treffen sich die Teilnehmer dazu nicht im Landtag, sondern ausschließlich im Netz.

Der ZVNRW unterstützt diese Veranstaltung und hat u.a. dazu einen digitalen Ausstellungbeitrag erstellt, in welchem die aktuelle Studie zur Nachrichtenkomptenzvermittlung in Schulen der Stiftervereinigung der Presse vorgestellt sowie eine Übersicht zu den Medienkomptenzprojekten der Verlage gegeben wird.

Hier geht es direkt zum Ausstellungsbeitrag.

++++ Aktuell – Jahreshauptversammlung 2020 ++++

„Es ist heute wichtiger denn je, dass es qualitativen Journalismus und dass es Verlage gibt!“

Ministerpräsident Laschet als Gast bei der ZVNRW-Jahreshauptversammlung am 7. September 2020 in den Räumen der Rheinischen Post Mediengruppe in Düsseldorf von links: Johannes Werle (Vorsitzender der Geschäftsführung RP Mediengruppe), NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Christian DuMont Schütte (DuMont Mediengruppe, Vorsitzender ZVNRW), Foto: Rheinische Post / Andreas Krebs

+++ NRW-Zeitungsverleger treffen sich zu ihrer Jahrestagung auf Einladung der
Rheinischen Post Mediengruppe in Düsseldorf

+++ Gastredner Ministerpräsident Laschet spricht vor 50 Vertreterinnen und
Vertretern der Branche – weiterlesen

+++ Verband erweitert seine Mitgliedschaften auf ausschließlich digitaljournalistische Unternehmen und gibt sich den neuen Verbandsnamen – weiterlesen

+++ Christian DuMont Schütte zum Verbandsvorsitzenden wiedergewählt – weiterlesen

Die Branche – Daten und Zahlen

12,8 Mio. Menschen lesen in NRW täglich die Zeitung digital oder gedruckt. (Quelle: b4p 2019 III)

10,4 Mio. Menschen in NRW nutzen die digitalen Zeitungsangebote, das sind 68,1 % der Bevölkerung ab 14 Jahre. (Quelle: b4p 2019 III)

7,1 Mio. Menschen in NRW lesen die gedruckte Zeitung, das sind 46,8 % der Bevölkerung ab 14 Jahre. (Quelle: b4p 2019 III)

2,1 Mio. Zeitungsexemplare erscheinen täglich in Verlagen des ZVNRW (Quelle: IVW 2020III)

38,7 % der Menschen in NRW halten Tageszeitungen für die wichtigste Informationsquelle, wenn es um lokale bzw. regionale Informationen geht. Damit liegt die Tageszeitung in NRW deutlich vor allen anderen Mediengattungen. (Quelle: LfM-Medienvielfaltsbericht 2018/2019)

76% der Deutschen halten die Informationen aus Tageszeitungen für glaubwürdig. Damit gehört die Zeitung zu den Medien, denen die Menschen am meisten vertrauen. Mehr zum Thema Vertrauen in Zeitungsangebote hier (Quelle: Infratest dimap, Ende 2019)

19.000 Zusteller und Zustellerinnen bringen in NRW täglich die gedruckte Tageszeitung zu den Menschen (Quelle: Schickler-Studie 2020)

1767 Gründungsjahr der ältesten Zeitung im Verband, der Lippischen Landes-Zeitung, damals unter dem Titel Lippische Intelligenzblätter

Die Themen