Jahreshauptversammlung 2020 in Düsseldorf

Verband erweitert seine Mitgliedschaften auf ausschließlich digitaljournalistische Unternehmen und gibt sich den neuen Verbandsnamen

Die Mitglieder des ZVNRW haben auf ihrer Jahrestagung die Weichen
für eine neue Sondermitgliedschaft gestellt. In Zukunft können auch
ausschließlich digital-journalistische Unternehmen Mitglied im Verband werden.
„Mit dieser Erweiterung möchten wir den Austausch unter Digitalpublishern noch
stärker fördern, unabhängig davon, ob sie ihre journalistischen Angebote digital
und gedruckt oder ausschließlich digital verbreiten“, sagte der Vorsitzende des ZVNRW, Christian DuMont Schütte.

Auch die Erneuerung des Verbandsnamens war Inhalt der
Jahreshauptversammlung. Künftig wird der Verband den Namen „Digitalpublisher
und Zeitungsverlegerverband NRW – DZV.NRW“ tragen. Er folgt damit dem
Bundesverband BDZV, der sich im vergangenen Jahr in Bundesverband
Digitalpublisher und Zeitungsverleger umbenannt hat.

Die neue Sondermitgliedschaft sowie der neue Verbandsname müssen noch vom Registergericht bestätigt werden. Der Verband rechnet damit, dass beide Änderungen im Laufe des 4. Quartals wirksam werden.